Schaden an der Kirchturmspitze

Die Kirchenverwaltung hat eine Sperrung der Fußwege um den südlichen Bereich des Kirchturms veranlasst. Grund für diese Sicherheitsmaßnahme sei eine festgestellte Beschädigung der Kreuzblume auf der Spitze des Kirchturms. Die Kirchenbesucher werden gebeten, den nördlichen Eingang im Kirchturm (vom Kirchenplatz aus) zu benutzen. Die anderen Eingänge von Süden her sowie die Treppen an der Christophgasse und der Kirchengasse sind bis auf Weiteres gut sichtbar gesperrt. Auf Grund der Gefahr herabfallender Teile werden alle Bürger gebeten, die abgesperrten Bereiche unbedingt zu meiden. Die nicht gesperrten Bereiche seien ohne erhöhtes Risiko benutzbar. (Foto: Menzel) Die Sicherung des Schadens übernehmen zwei Fachfirmen. Geplanter Termin ist der Dienstag, 25. Mai 2021 - vorausgesetzt die Witterungsbedingungen passen.